Allgemeine Datenverarbeitung

Besten Dank vorab, dass Sie sich über die Datenverarbeitung in unserem Unternehmen informieren wollen. Nachfolgend stellen wir gerne unsere Informationen zum Thema Datenschutz dar:

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

P.E.R. Flucht- und Rettungsleitsysteme GmbH
Am Hopfenbach 3
22926 Ahrensburg

Tel: +49 (0) 4102 4667 -0
Fax: +49 (0) 4102 4667-99
info@permalux.com

Thomas Da Ronch, Geschäftsführer
Lars Diestel, Geschäftsführer
Handelsregisternummer: HRB 6449HL, Amtsgericht Lübeck
USt-IdNr.: DE164964309


Informationen für Kunden

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Kunden und Mitarbeitern von Kunden grundsätzlich nur, soweit dies für die Zwecke erforderlich ist, für die wir sie erhalten haben oder erhoben haben. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.


Informationen für Bewerber

Wenn Sie sich bei uns bewerben, erheben wir personenbezogene Daten. Dazu können gehören:

  • Ihre Kontaktdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, private Anschrift,
    (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Informationen zu Ihrem Werdegang
    (z. B. Lebenslauf, Qualifikationen und Abschlüsse, Berufserfahrung)
  • Informationen zu Ihrer Person (z. B. Anschreiben, persönliche Interessen)
    Hierunter können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten fallen
    (z. B. Angaben zu einer Schwerbehinderung)


Die Datenverarbeitung dient der Anbahnung eines Beschäftigtenverhältnisses. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG. Daneben können Einwilligungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DS-GVO i. V. m. § 26 Abs. 2 BDSG als datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschrift herangezogen werden. Sofern die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung beruht (z.B. Zusendung einer Bewerbung), haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an
die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. In keinem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unbefugt an Dritte weitergeben.

Während des laufenden Bewerbungsprozesses werden Ihre Daten auf eine konkrete Stellenausschreibung bei uns gespeichert und verarbeitet. Nach Beendigung des Bewerbungsprozesses (z.B. in Form einer Zu- oder Absage) wird der Bewerbungsvorgang inkl. aller personenbezogenen Daten max. sechs Monate nach der Beendigung des Bewerbungsprozesses aus dem System gelöscht.

Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt.


Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

Nach Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre Daten verlangen, die wir von Ihnen verarbeiten.

Außerdem. Wenn wir unrichtige oder unvollständige Daten von Ihnen haben, können Sie die Berichtigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). Sie können auch die Löschung Ihrer Daten verlangen (Art. 17 DSGVO). Es kann jedoch Fälle geben, in denen wir Ihre Daten trotz Ihres Wunsches nicht löschen dürfen oder müssen. Wenn Sie von uns die Löschung dieser Daten verlangen, werden wir prüfen, ob solche Gründe vorliegen. Wenn nicht, löschen wir Ihre Daten. Die Alternative zur Löschung Ihrer Daten ist in bestimmten Fällen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 18 DSGVO). Auch dabei gilt: lassen Sie uns wissen, wie Sie verfahren wollen, dann prüfen wir die gesetzlichen Vorgaben und finden einen Weg, der Ihre und unsere Interessen ausgleicht.

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir die Datenschutzvorgaben für die Verarbeitung Ihrer Daten nicht einhalten, können Sie sich an das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz in Kiel wenden. Die Kontaktdaten finden Sie hier: https://www.datenschutzzentrum.de/


Widerspruchsrecht

Wir haben in dieser Datenschutzerklärung ein paar Mal unsere „berechtigten Interessen“ erwähnt, die uns die Verarbeitung Ihrer Daten auf diesen Webseiten erlaubt. Wenn wir Ihre Daten mit der Begründung unseres „berechtigten Interesses“ verarbeiten, können Sie gegen diese Datenverarbeitung Widerspruch einlegen (Art. 21 DSGVO). Für den Widerspruch müssen Sie allerdings Gründe geltend machen, „die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben“, so will es die genannte Vorschrift.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@permalux.com.
Wir prüfen dann Ihr Anliegen und melden uns mit einem Ergebnis.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen